BAföG

Thomas Oberhäuser

In diesem besonderen Teil des Verwaltungsrechts gibt es angesichts "leerer Kassen" die Tendenz, berechtigte Ansprüche zu negieren sowie verstärkt zu prüfen, ob bereits geleistete Ausbildungsförderung zurück gefordert werden kann. Insbesondere wegen des vom Gesetzgeber zunehmend zugelassenen Datenabgleichs kommt es zu Erkenntnissen des Leistungsträgers, die zur Prüfung eines Rückforderungsanspruchs gegen die Studierende oder den Studierenden Anlass geben. Nicht immer zu recht, aber stets mit erheblichen – finanziellen und strafrechtlichen – Risiken für den Betroffenen.

Um etwaige Nachteile zu vermeiden, ist es besonders wichtig, sich frühzeitig für den einzuschlagenden Weg zu entscheiden und sich entsprechend fachkundig beraten zu lassen.